• Gemeinssam für Energie und Wasser
  • Gemeinssam für Energie und Wasser
  • Gemeinssam für Energie und Wasser
HomeProdukteAktuellesUnternehmenNetzeService

Der Erdgas-Netzanschluss

Sie brauchen einen Erdgas-Hausanschluss oder möchten Ihren bestehenden Hausanschluss ändern? Gern helfen wir Ihnen bei der Umsetzung.

Den Anschluss an ein Erdgasnetz hat der Gesetzgeber in der sogenannten Niederdruckanschlussverordnung (NDAV) geregelt. Sie steht hier für Sie zum Download bereit. Darüber hinaus gelten in unserem Netzbereich die nachfolgend aufgeführten Bedingungen:

  1. Ergänzende Bedingungen Erdgas zur NDAV (PDF, 36 KB)
  2. Technische Anschlussbedingungen Erdgas zur NDAV (PDF, 34 KB)

Die aktuelle Preisliste für die Erstellung eines Erdgas-Hausanschlusses finden Sie hier:

  1. Preisblatt zu den ergänzenden Bedingungen zur NDAV (PDF, 10 KB)

 

Ihr Weg zum Hausanschluss

  1. Fordern Sie das Anmeldeformular (PDF, 224 KB) bei uns an.
  2. Reichen Sie uns Ihre Anmeldung mit Lageplan, Grundriss und Leistungsangaben vollständig ausgefüllt und unterschrieben ein.
  3. Aufgrund Ihrer Angaben erstellen wir Ihnen ein Angebot mit einem Auftragsschreiben.
  4. Sie erteilen uns mit dem Auftragsschreiben den Auftrag zur Herstellung der Hausanschlüsse.
  5. Der Termin und die Ausführung werden mit Ihnen abgestimmt.

 

Folgende Punkte sind zu beachten

1. Ausführungstermin

  • Bitte teilen Sie uns den von Ihnen gewünschten Ausführungstermin mindestens drei Wochen vor der Ausführung mit.

2. Voraussetzung für die Durchführung der Arbeiten

  • Der Zugang zum Gebäude muss am Tage der Ausführung gewährleistet sein.
  • Vor Beginn der Arbeit muss der Netzanschlussraum verschließbar und die Wände für die Montage hergerichtet sein (verputzt, beplankt, etc.).
  • Widrige Witterungseinflüsse wie zum Beispiel dauerhafte Temperatur unter 5 °C, bei der keine Verarbeitung der Materialien möglich ist oder Behinderung durch Dritte, die wir nicht zu vertreten haben, kann sich die Ausführung der Arbeiten verzögern.
  • Tiefbau
  • Die Leitungstrasse muss am Tag der Ausführung frei von Bauschutt, Baumaterialien, Gerüsten und anderen Gegenständen sein.

3. Mauerdurchführung
3.1 Mauerdurchführung bei Gebäuden mit Keller

  • Sollten vom Bauherrn spezielle Maßnahmen gegen drückendes Wasser getroffen sein, sind die Stadtwerke Nienburg / Weser vor der Ausführung zu informieren. Sofern uns eine fachgerechte Abdichtung in diesem Fall nicht möglich ist, muss diese bauseitig erbracht werden.

3.2 Mauerdurchführung bei Gebäuden ohne Keller

  • Bei Gebäuden mit einer Fundamentplatte sind vom Bauherrn Leerrohre einzusetzen beziehungsweise eine Aussparung in der Bodenplatte freizulassen. Vor Baubeginn ist die Ausführung mit den Stadtwerken Nienburg / Weser abzustimmen.

4. Tiefbau in Eigenleistung

  • Erdarbeiten in Eigenleistungen dürfen von Privatpersonen grundsätzlich nur auf dem Privatgrundstück durchgeführt werden.
  • Die Eigenleistung muss generell die gesamte Länge im nicht öffentlichen Bereich umfassen.
  • Technische Vorgaben der Stadtwerke Nienburg / Weser müssen eingehalten werden.

5. Allgemeine Anleitung zur Ausführung von Leitungsgräben in Eigenleistung

  • Die Sohle des Leitungsgrabens muss eben und steinfrei sein. Gegebenenfalls muss eine 10 cm starke Sandauflage mit Bettungssand (Körnung 0–2 mm) eingebracht werden. Der Leitungsgraben ist geradlinig und möglichst rechtwinklig zum Gebäude anzulegen. Zu Gebäuden ist ein paralleler Abstand von > 1,5 m einzuhalten. Zu Grundstücksentwässerungsleitungen ist ein Abstand von > 1,0 m einzuhalten, wenn dieser auf gleicher Höhe oder höher als die Trinkwasserleitung liegt.
  • Am Tag der Verlegung der Netzanschlussleitung durch die Stadtwerke Nienburg/Weser muss der Leitungsgraben frei von Wasser und Schlamm sein.
  • Werden in einem Leitungsgraben mehrere Netzanschlussleitungen verlegt, muss der Bauherr oder dessen Beauftragter bei der Ausführung der Arbeiten anwesend sein, damit nach Verlegung der Netzanschlussleitung der Leitungsgraben angefüllt und verdichtet werden kann.
  • Der Kunde übernimmt das Auffüllen, Verdichten und Wiederherstellen der Oberfläche des Versorgungsgrabens. Es ist darauf zu achten, dass der Graben mit verdichtungsfähigem Material aufgefüllt wird.
  • Bei der Erstellung von Leitungsgräben sind die Unfallverhütungsvorschriften unbedingt einzuhalten.
  • Der Bauherr verzichtet im Zusammenhang mit den in Eigenleistung durchgeführten Leitungsgrabenarbeiten auf eigene Haftpflichtansprüche gegen die Stadtwerke Nienburg / Weser und für den Fall der eigenen Inanspruchnahme auf die Geltendmachung von Rückgriffsansprüchen gegen die Stadtwerke Nienburg / Weser und deren Bediensteten oder Beauftragten. Der Anschlussnehmer stellt die Stadtwerke Nienburg / Weser von etwaigen Haftungsansprüchen Dritter für Schäden frei, die im Zusammenhang mit der Ausführung der Leitungsarbeiten entstehen.
  • Die Verkehrssicherungspflicht liegt für den Teil der Eigenschachtung beim Kunden.
  • Bei unzureichend ausgeführten Erdarbeiten werden Nacharbeiten durch die Stadtwerke Nienburg / Weser dem Kunden (Anschlussnehmer) nach Ausführung in Rechnung gestellt.

 

Sie haben Fragen zum Erdgas-Netzanschluss?
Thomas Kauffeldt hilft Ihnen gern weiter:
Telefon 05021 977525, E-Mail kauffeldt[at]stadtwerke-nienburg.de

Hier geht es zum Anmeldeformular (PDF, 224 KB) für die Erstellung / Änderung eines Erdgas-Netzanschlusses.