• Gemeinsam für Energie und Wasser
  • Gemeinsam für Energie und Wasser
  • Gemeinsam für Energie und Wasser
HomeProdukteAktuellesUnternehmenNetzeService

Wasserversorgung ist in Nienburg trotz Hitze nicht gefährdet

11.08.2020

 

Wassermeister rät zu sparsamen Umgang bei Pools und Gärten

 

Nienburg: Schlagzeilen, dass die Wasserversorgung zusammenbricht, braucht Nienburg aktuell nicht zu befürchten. Die starke Hitze in den letzten Tagen ließ auch in der Stadt Nienburg den Wasserverbrauch kräftig ansteigen. Viele Menschen bleiben aufgrund der Corona-Pandemie zudem in der Ferienzeit zu Hause und kühlen sich in eigenen Pools ab. Der Garten wird in dieser Zeit ebenfalls verstärkt bewässert.

 

Das Wasserwerk der Stadtwerke Nienburg gibt in diesen Tagen rund 20 Prozent mehr Wasser ab, wie an normalen Sommertagen. Die Pumpen laufen momentan beinahe auf Volllast, sagt Wassermeister Jann Boye. Die Reinwasserbehälter können aber über Nacht wieder aufgefüllt werden. Damit sich diese komfortable Situation für Nienburg auch in den kommenden Tagen nicht ändert, appelliert Jann Boye an die Bürgerinnen und Bürger, mit dem Wasser sorgsam umzugehen. Die Pools sollten nicht gerade jetzt nachgefüllt oder gar ganz neu mit Wasser befüllt werden und die Rasensprenger sollten die Nacht über abgestellt werden. Jeder sollte sich bewusst machen, dass er mit der Wasserentnahme aus der Leitung das Lebensmittel „Trinkwasser“ verbraucht.