• Gemeinsam für Energie und Wasser
  • Gemeinsam für Energie und Wasser
  • Gemeinsam für Energie und Wasser
HomeProdukteAktuellesUnternehmenNetzeService

Stadtwerke unterstützen mit Erlös aus Rad-Aktion die Nienburger Tafel

05.11.2020

no-img

Die Stadtwerke Nienburg unterstützen mit einer Spende von 1500 Euro die Arbeit der Nienburger Tafel. Das Geld haben Mitarbeiter des Unternehmens erradelt. Den Spendenscheck haben Geschäftsführer Thomas Breer und Meike Beste, Assistenz der Geschäftsführung, am Mittwoch an den Vorsitzenden des Fördervereins der Nienburger Tafel, Christian Rumpeltin, und an seinen Stellvertreter Christian Gohla übergeben. Die Stadtwerke hatten ihre Mitarbeiter aufgerufen, zwischen Mai und September das Auto stehen zu lassen und stattdessen mit dem Fahrrad zur Arbeit zu kommen. Für jeden mit dem Rad zurückgelegten Kilometer hat das Unternehmen 30 Cent gespendet. Insgesamt haben die Mitarbeiter gut 3000 Kilometer erradelt. Das Unternehmen hat die Spende auf 1500 Euro aufgestockt. Die meisten Kilometer hat Holger Mahlstedt zurückgelegt. Er sammelte mehr als 2000 Kilometer. „Ich wohne in Staffhorst, ein Weg zur Arbeit sind 20 Kilometer“, sagte er. Die Aktion fand zum zweiten Mal nach der Premiere im Vorjahr statt und sei auch für das kommende Jahr geplant. Das Unternehmen bietet seinen Mitarbeitern seit gut drei Jahren ein Jobrad an und fördere damit eine umweltschonende Mobilität und die Gesundheit der Mitarbeiter. Christian Rumpeltin bedankte sich für die Spende. „Das ist eine tolle Aktion – vielen Dank für diese Spende.“ Das Geld soll nach Angaben von Christian Gohla für die Beschaffung eines neues Kühlfahrzeuges verwendet werden. Das werde benötigt, weil die Tafel immer mehr Zulauf verzeichne.

 

Bei der Spendenübergabe (von links): Meike Beste und Thomas Breer (beide Stadtwerke Nienburg) überreichen den Spendenscheck an Christian Rumpeltin und Christian Gohla (beide Nienburger Tafel). Foto: Schwake/Die Harke