• Gemeinssam für Energie und Wasser
  • Gemeinssam für Energie und Wasser
  • Gemeinssam für Energie und Wasser
HomeProdukteAktuellesUnternehmenNetzeService

Veröffentlichungspflichten

Entsprechend gesetzlicher Vorgaben erfolgt auf dieser Seite die Veröffentlichungspflicht der Stadtwerke Nienburg / Weser GmbH und der Nienburg Energie GmbH.

Aus dem Inkrafttreten des zweiten Gesetzes zur Neuregelung des Energiewirtschaftsrechts vom 13. Juli 2005 sowie den dazugehörigen Verordnungen vom 29. Juli 2005 resultieren für Energieversorgungsunternehmen umfangreiche Veröffentlichungspflichten.
 Die Stadtwerke Nienburg / Weser kommen den gesetzlichen Verpflichtungen durch Bereitstellung der nachfolgend aufgeführten Betriebsdaten gemäß Energiewirtschaftsgesetz (EnWG), Gasnetzzugangsverordnung (GasNZV) und Gasnetzentgeltverordnung (GasNEV) nach.

Energiewirtschaftsgesetz

§ 18 Abs. 1 EnWG

Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss und die Anschlussnutzung von Letztverbrauchern in Niederdruck

§ 19 Abs. 2 EnWG

Technische Mindestanforderungen für den Netzanschluss. 
Die Ausführung von Netzanschlüssen im Gasnetz der Stadtwerke Nienburg / Weser GmbH muss auf Basis der technischen Vorschriften des DVGW-Regelwerkes erfolgen. Dabei sind für jeden Anschlusspunkt die vorhandenen konkreten Bedingungen für den Versorgungsdruck und die Leistungsfähigkeit des Netzes zu berücksichtigen. Jeder Netzanschluss ist beim Netzbetrieb der Stadtwerke Nienburg/Weser GmbH zu beantragen und unterliegt einer individuellen Prüfung.


Die DVGW-Vorschriften können unter folgender Adresse bezogen werden:

WVGW GmbH

Josef-Wirmer-Str. 3

53123 Bonn

E-Mail info@wvgw.de

www.wvgw.de


§ 20 Abs. 1 EnWG
Bedingungen für den Netzzugang




§ 20 Abs. 1 EnWG
Entgelte für den Netzzugang


Die aktuellen Netzentgelte finden Sie hier.


§ 20 Abs. 1 EnWG
Musterverträge für den Netzzugang
 finden Sie hier.


§ 21b EnWG

Messeinrichtungen


Gemäß § 21b EnWG kann auf Wunsch des Anschlussnutzers sowohl der Messstellenbetrieb wie auch die Messung im Netzgebiet der Stadtwerke Nienburg/Weser GmbH durch einen qualifizierten Dritten erfolgen. Hierfür gültige Rahmenbedingungen sowie technische Mindestanforderungen, Datenaustauschformate und notwendige vertragliche Vereinbarungen sind bei der Stadtwerke Nienburg / Weser GmbH zu erfragen. (Downloadmöglichkeit derzeit in Bearbeitung)




§ 23 EnWG

Sofern den Betreibern von Energieversorgungsnetzen der Ausgleich des Energieversorgungsnetzes obliegt, müssen die von ihnen zu diesem Zweck festgelegten Regelungen einschließlich der von den Netznutzern für Energieungleichgewichte zu zahlenden Entgelte sachlich gerechtfertigt, transparent, nichtdiskriminierend und dürfen nicht ungünstiger sein, als sie von den Betreibern der Energieversorgungsnetze in vergleichbaren Fällen für Leistungen innerhalb ihres Unternehmens oder gegenüber verbundenen oder assoziierten Unternehmen angewendet und tatsächlich oder kalkulatorisch in Rechnung gestellt werden. Die Entgelte sind auf der Grundlage einer Betriebsführung nach § 21 Abs. 2 kostenorientiert festzulegen und zusammen mit den übrigen Regelungen im Internet zu veröffentlichen.
 Von den Stadtwerken Nienburg/Weser GmbH werden keine Ausgleichsleistungen erbracht.




§ 36 Abs. 1 EnWG


Allgemeine Preise und Bedingungen für die Grundversorgung von Haushaltskunden in Niederdruck

Die Allgemeinen Preise und Bedingungen der Nienburg Energie GmbH für die Versorgung von Haushaltskunden mit Erdgas im Rahmen der Grund- und Ersatzversorgung entsprechen den allgemeinen Tarifen und Bedingungen der Nienburg Energie GmbH für die Erdgasversorgung von Tarifkunden.
 Es gelten die angegebenen Tarifpreise sowie die "Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Grundversorgung von Haushaltskunden und die Ersatzversorgung mit Gas aus dem Niederdrucknetz" (GasGVV) einschließlich der ergänzenden Bestimmungen der Nienburg Energie GmbH zur GasGVV.





§ 36 Abs. 2 EnWG
Aktueller Grundversorger im Netzgebiet


  • Aktueller Grundversorger im Netzgebiet der Stadtwerke Nienburg/Weser GmbH ist die Nienburg Energie GmbH.


 

§ 42 EnWG

Stromkennzeichnung (PDF, 130 KB)

 

Gasnetzzugangsverordnung

§ 8 Abs. 2 GasNZV


Standardisierte Formulare für Transportanfragen


§ 20 Abs. 1 Nr. 1 GasNZV

Ausführliche Beschreibung des eigenen Gasnetzes

Die Stadtwerke Nienburg/Weser GmbH betreiben ein umfangreiches und stark vermaschtes Gasversorgungsnetz und versorgt das gesamte Stadtgebiet Nienburg einschließlich Ortsteile Holtorf, Erichshagen und Langendamm mit Erdgas. In Nienburg wird das Erdgas an vier Übergabestellen, den sogenannten Netzkopplungspunkten aus Hochdruckleitungen des vorgelagerten Netzbetreibers (Gasunie) übernommen. Von dort aus wird das Erdgas in die vermaschten Hochdruck- (5 bar); Mitteldruck- (0,6 - 0,8 bar) und Niederdruckleitungssysteme (50mbar) verteilt. Für die Reduzierung der Drücke sind im Stadtgebiet 13 Gasdruckregelanlagen installiert. Das Erdgasnetz umfasst eine Länge von ca. 187km. Etwa 10km sind Hochdrucktransportleitungen, ca. 102km Ortsverteilungsleitungen im Mitteldruckbrereich sowei ca. 75km Ortverteilung im Niederdruckbereich. Es sind ca. 6.800 Hausanschlussleitungen vorhanden an denen rund 9.000 Gaszähler angeschlossen sind. Es existiert eine Speicheranlage mit einem Volumen von ca 48.000 Nm³ (475.000 kWh). Aufgrund der Netztopologie können nicht alle Kunden von jedem Netzkopplungspunkt aus versorgt werden.




§ 20 Abs. 1 Nr. 2 GasNZV


Einheitliche Bezeichnung für Netzkopplungspunkte, unter denen Kapazität gebucht werden kann


Im Gasnetz der Stadtwerke Nienburg / Weser GmbH bestehen folgende Netzkopplungspunkte, deren Bezeichnung mit dem Betreiber der vorgelagerten Netze (Gasunie) abgestimmt sind:



Bezeichnung Gaus-Krüger-Koordinaten


  • Nienburg, Woelper Straße 3515967-5837664

  • Nienburg, Grosse Drakenburger Straße 3514329-5836264
  • 
Nienburg, Alter Damm 3516675-5832175

  • Nienburg, Schaeferhof 3512794-5831271




§ 20 Abs. 1 Nr. 3 GasNZV


Im Leitungsnetz der Stadtwerke Nienburg / Weser GmbH liegen keine Unterteilungen in Teilnetze vor.




§ 20 Abs. 1 Nr. 4 GasNZV

Gasbeschaffenheit bezüglich des Brennwertes "Hs,n" an wesentlichen Ein- und Ausspeisepunkten oder in den entsprechenden Teilnetzen in 2017


Einspeisepunkte

  • E1 Nienburg, Woelper Straße 10,401 kWh/m³

  • E2 Nienburg, Grosse Drakenburger Straße 10,266 kWh/m³
  • 
E3 Nienburg, Alter Damm 10,406 kWh/m³

  • E4 Nienburg, Schaeferhof 10,658 kWh/m³



Im Netzgebiet der Stadtwerke Nienburg / Weser GmbH wird Erdgas der 2. Gasfamilie, Gruppe H nach Tabelle 2-4 DVGW Arbeitsblatt G 260 mit einem mittleren Brennwert (Hs,n) von 11,256 kWh/m (Wert 2018) verteilt. Da es sich bei Erdgas um ein Naturprodukt handelt, können der Brennwert und die chemische Zusammensetzung innerhalb der zulässigen Grenzen nach DVWG-Regelwerk schwanken.




§ 20 Abs. 1 Nr. 5 GasNZV

Leitungsdurchmesser für Leitungen mit einem Nenndruck ab 16 bar

  • 
Im Versorgungsgebiet der Stadtwerke Nienburg/Weser GmbH nicht vorhanden


§ 20 Abs. 1 Nr. 7 GasNZV

Zeitplan kapazitätsrelevanter Instandhaltungsmaßnahmen


  • Derzeit sind keine kapazitätsrelevanten Instandhaltungsmaßnahmen geplant


§ 21 Abs. 2 Nr. 1 GasNZV


Gegenwärtig werden keine Dienstleistungen nach § 21 Abs. Nr. 1 von den Stadtwerken Nienburg/Weser GmbH angeboten.




§ 21 Abs. 2 Nr. 2 GasNZV

Verträge nach § 3 Abs. 2 sowie für sonstige Hilfsdienste einschließlich der "Geschäftsbedingungen für den Gastransport"


Ergänzende Geschäftsbedingungen Netzzugang für Transportkunden im örtlichen Verteilernetz

 (PDF, 56 KB)


§ 21 Abs 2 Nr. 4 GasNZV


Zur Buchung, Nominierung und Abwicklung der Netznutzung verwendete Verfahren


Die Verfahren, die bei der Buchung, Nominierung und Abwicklung der Netznutzung angewendet werden, sind in den Ergänzende Geschäftsbedingungen Netzzugang für Transportkunden im örtlichen Verteilernetz (PDF, 56 KB) aufgeführt.




§ 21 Abs. 2 Nr. 7 GasNZV
Regeln für den Anschluss anderer Netze an das vom Netzbetreiber betriebene Netz

  • 
Die Regeln für den Anschluss anderer Netze finden Anwendung gemäß DVGW Arbeitsblatt G2000




§ 21 Abs. 2 Nr. 9 GasNZV


Regeln für Bilanzausgleich und Ausgleichsleistungen einschließlich Regelungen für Gasdifferenzmengen und die Methoden, nach denen dafür vom Transportkunden zu leistende Entgelte berechnet werden
.

Ergänzende Geschäftsbedingungen Netzzugang für Transportkunden im örtlichen Verteilernetz 

(PDF, 56 KB)


§ 21 Abs. 2 Nr. 10 GasNZV


Hier finden Sie Informationen über ein standardisiertes Formular für Kapazitätsanfragen.

Die Veröffentlichungspflicht entfällt nach § 8 Abs. 1 GasNZV, da von den Stadtwerken Nienburg / Weser GmbH ein örtliches Verteilnetz betrieben wird.




§ 21 Abs. 2 Nr. 11 GasNZV


Ansprechpartner im Unternehmen für Kapazitätsanfragen
:
Heiko Hoffmeyer

Telefon 05021 9775-24

Fax 05021 9775-824

E-Mail hoffmeyer[at]stadtwerke-nienburg.de
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. 




§ 21 Abs. 2 Nr. 12 GasNZV
Geplante Änderungen der für den Netzzugang wesentlichen Dienstleistungen oder Bedingungen


  • Gegenwärtig werden keine Dienstleistungen nach § 21 Abs. 2 Nr. 12 von den Stadtwerken Nienburg/Weser GmbH angeboten




§ 22 Abs. 1 Gas NZV


Gasnetzkarte für Deutschland in elektronischer Form

www.gasnetzkarte.de


§ 40 Abs. 1 Nr. 7 GAS NZV

Abrechnungsbrennwerte

Die jährlichen Übersichten der Abrechnungsbrennwerte stehen hier zum Download bereit.

 


Gasnetzentgeltverordnung

§ 13 Abs. 2 u. 3 GasNEV
Netzentgelte




§ 17 GasNEV

Mitteilung, dass neue Netzentgelte bei der Regulierungsbehörde beantragt wurden

Die Stadtwerke Nienburg / Weser GmbH haben derzeit keine neuen Netzentgelte bei der Regulierungsbehörde beantragt.




§ 27 Abs. 1 GasNEV (§ 13 Abs. 2 Gas NEV)

Netzentgelte, auch individuelle Netzentgelte (sofern mit einzelnen Kunden vereinbart)




§ 27 Abs. 2 Nr. 1 GasNEV

Länge des Gasleitungsnetzes (ohne HAL)


(Druckstufe: Länge in Metern)


  • Hochdruck: ca. 10.000

  • Mitteldruck: ca. 105.000

  • Niederdruck: ca. 75.000




§ 27 Abs. 2 Nr.2 GasNEV

Länge des Gasleitungsnetzes in der Hochdruckebene

(Leitungsdurchmesserklasse: Länge in Metern)


  • DN 50 =     60
  • DN 80 =     70
  • DN100= 1.650
  • DN125=    790
  • DN150= 7.400
  • DN 200=     12


§ 27 Abs. 2 Nr. 3 GasNEV
Im Vorjahr durch Weiterverteiler und Letztverbraucher entnommene Jahresarbeit


  • (Berichtsperiode: kWh)
  • 
01/2017 – 12/2017: 383.880.731 kWh



§ 27 Abs. 2 Nr. 4 GasNEV
Anzahl der Ausspeisepunkte


(Druckstufe: Anzahl)


  • Hochdruck: 3

  • Mitteldruck: 4

  • Niederdruck: 8.275




§ 27 Abs. 2 Nr. 5 GasNEV


Zeitgleiche Jahreshöchstlast aller Entnahmestellen und Zeitpunkt des Auftretens


(Berichtsperiode: zeitgleiche Jahreshöchstlast, Zeitpunkt des Auftretens)

  • 01/2017 - 12/2017: 105.430 kWh beziehungsweise 12.092 m3/h am 06. Januar 2017, 10.00 Uhr



GeLi-Gas

Abweichender Datenaustausch: Die Stadtwerke Nienburg/Weser GmbH macht als Netzbetreiber im Verhältnis zu ihrem verbundenen Vertrieb von der Option nach Ziff. 4 des Tenors der Festlegung der BNetzA vom 20.08.2007 (Az.: BK7-06-067) Gebrauch und versichert, dass den übrigen Lieferanten Informationen diskriminierungsfrei im Sinne dieser Regelung zur Verfügung gestellt werden.

 

Umsatzsteuergesetz

Nachweis für Wiederverkäufer von Erdgas und/oder Elektrizität nach § 13b Abs. 2 Nr. 5 Buchstabe b und Abs. 5 UStG.